300 verlorene Laptops pro Woche am Frankfurter Flughafen*,

… Zettelwirtschaft am Computer, arbeiten in der Cloud, Cäsar-Chiffre …

mit diesen Fragestellungen beschäftigte sich das Meetup vom 12. September 2018 »Datensicherheit für Kreative«. Die AGD und »Design macht: Business« hatten dazu den Experten Carsten J. Pinnow als Experten gewinnen können. Carsten J. Pinnow ist Diplom-Ingenieur, Dozent und IT-Journalist. Er betreibt die Plattform datensicherheit.de und berät große und kleine Unternehmen und Behörden zum Thema Datenssicherheit. Pinnow ist als Mitglied im Zentrum für innovatives Marketing Berlin Brandenburg (ZIM-BB) für den Bereich Technik und Sicherheit verantwortlich. Sein Credo: »Sicherheit ist vor allem eine Frage der Kultur – der Mensch steht immer im Vordergrund!«

Für ihn stehen Kreative, ob Soloselbstständige oder Agenturen, vor den gleichen Herausforderungen wie große Unternehmen in Punkto Datensicherheit. Also wie kann ich die Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität (Unversehrtheit, Reinheit) meiner Daten sichern.

Ganzheitliche Betrachtung, das bedeutet das Zusammenspiel von Mensch, Technik und Organisation, stehen dabei im Vordergrund.

Ein Beispiel sind die am Computerbildschirm klebenden Zettel mit 8-stelligen, also ziemlich sichere Passwörtern im offen zugänglichen Büro. Oder die Entwürfe zu einem Wettbewerb hängen für jedermann sichtbar an der Wand. In diesen beiden Fällen hilft die »Clean-Desk-Policy«.

Awareness, die Bewusstheit für die Notwendigkeit seine Daten zu schützen sollte auch bei Kreativen besser ausgeprägt sein.

Ein verschlüsselter Laptop ist erstmal schon gut. Aber sollte er verloren gehen (s. o.) kann die Festplatte leicht ausgebaut werden und sollte sie (die Festplatte) nicht verschlüsselt sein, kann sie trotz verschlüsseltem Laptop ausgelesen werden. Also bei Laptops auch die Festplatte verschlüsseln und das Passwort nicht auf dem Laptop speichern oder gar mit einem Postit ankleben.

Pinnow geht in seinen Ausführungen weitere Szenarien für Kreative durch und bietet meist einfache Lösungen an. Dabei geht es ihm nicht darum Schreckensszenarien aufzubauen, sondern für seine »Daten-Kronjuwelen« einfache, praktikable und ganzheitliche Lösungen zu finden.

In diesem Sinne rufe ich Euch zu: »Kauzwjf KawAzjW Vslwf!«**

Der komplette und ausführliche Vortrag von Carsten J. Pinnow steht als Download zur Verfügung.

Christhard »Otto« Landgraf

* Ponemon-Studie 2009
** Ein Hinweis für die Entschlüsselung ist in der Headline versteckt.